Cathy Hummels: Diskussionen rund um Bikini-Fotos

Ehrlich auf Instagram

Cathy Hummels: Diskussionen rund um Bikini-Fotos

Vor 10 Monaten wurde Spielerfrau Cathy Hummels Mutter von Söhnchen Ludwig. Auf Instagram lässt sie ihre beachtliche Followerschaft -  rund 380.000 User - an ihrem Leben als Mama teilhaben. Als Yoga-Lehrerin weiß die 30-Jährige, wie man sich trotz Alltagsstress fit hält, die Bikini-Fotos in ihrem Instagram-Feed zeugen davon.

Lob für ehrliches Posting

Anfang der Woche postete Cathy Hummels ein unretuschiertes Foto vom Strandurlaub in Dubai, auf welchem man sie in gestreckter Pose im Bikini sieht. "Endlich kommt die Instagram Welt wieder in Ordnung, wo keine perfekten Bilder mehr gepostet werden. Danke Cathy fürs vorab gehen!", schreibt ein begeisterter User. "Daumen hoch für soviel (schöne) Realität!", schloss sich ein weiterer Fan an. Ein anderer Follower kann die Begeisterung weniger nachvollziehen: "Warum wird dieser Post so gehyped? Selbst ohne Retusche ist ihr Körper zu 90% besser als der durchschnittliche Körper einer 20-Jährigen..."

Cathys Botschaft an alle Frauen

Cathy Hummels nahm daraufhin selbst Stellung. Als 30-jährige Mutter, ist sie bei sich selbst angekommen und lebt die Selbstliebe: "Bitte eifert nicht einem Ideal nach, das ihr niemals erreichen könnt, weil eure Körper Konfiguration, das niemals hergeben würde. Ich spreche aus Erfahrung. Endlich mit 30 Jahren, kann ich sagen : Das bin ich und ich mag mich. Nicht perfekt, aber ich mag mich." Früher hätte sie sich von der Zahl auf der Waage verunsichern lassen, heute ist sieht sie ihr Gewicht als Nebensache an: "Wie verrückt sind wir Frauen bitte? Wir lassen unseren Tag, unser Glück, unsere kostbare Zeit von einer bescheuerten dummen Waage und einer unbedeutenden Zahl beeinflussen!?", schreibt sie weiter. So viel Body-Positivity kommt auf Instagram gut an - Cathys Botschaft wurde mit über 25.000 Likes belohnt. 

 

 

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden