Bitte einmal straffen, Doc!

Anti-Cellulitis-Methoden

Bitte einmal straffen, Doc!

Die Anti-Cellulitis-Methoden der Beauty-Spezialisten. Mit immer ausgeklügelteren Eingriffen rücken sie Dellen und Speckröllchen zu Leibe.

(c) sxcEinen knackigen Po und straffe Schenkel wünscht sich jede Frau. Doch was tun, wenn trotz vernünftiger Ernährung, reichlich Bewegung und einem intensiven Pflegeprogramm Erfolge auf der Strecke bleiben?

MADONNA-Serie 'Fit und straff ins Frühjahr!', Teil 1 & 2 Neu
Spätestens dann ist der Beauty-Spezialist gefragt. „Oft sind es nur wenige Fettpölsterchen, die sich aber umso hartnäckiger halten“, weiß Beauty-Ärztin Doris Wallentin um die Misere vieler Frauen. Besonders bewährt bei Speckröllchen an Bauch, Po und Schenkeln, aber auch bei Doppelkinn, hat sich die von ihr entwickelte Liposmoothing-Methode: „Man verliert pro Sitzung schmerz- und nebenwirkungsfrei etwa einen Zentimeter Fettdicke“, so Wallentin.

Body in Top-Form

Die besten Adressen

Dr. Doris Wallentin Rückt Dellen und Fettgewebe mittels „Liposmoothing“ zu Leibe. „Absolut schön“ Aesthetic Center, Grinzinger Allee 3, 1190 Wien, www.wallentin.cc
Privatklinik Kiprov Die „Thermasuction“-Methode hilft hervorragend bei stark
erschlafftem Gewebe. Maxingstraße 44, 1130 Wien, www.kiprov.com
Dr. Wolfgang Metka Der ästhetische Top-Chirurg bietet diverse operative Behandlungen zur Körperstraffung (Brusthebung, Po-Lifting).
Opernring 23 / Mezzanin, 1010 Wien, www.metka.at
Dr. Jörg Knabl Der Wiener Chirurg gilt als Spezialist bei Brustkorrekturen. Bietet aber auch Bauchstraffung, Oberschenkelstraffung ,Fettabsaugung oder Fett-weg-Spritze.
Fleischmarkt 18/7, 1010 Wien, www.drknabl.at













Zunächst wird ein Medikamentencocktail in die Haut gespritzt. Dann lassen Radiowellen, Infrarot und Vakuum die Fettzellen schmelzen. Zusätzlich wird das Bindegewebe gestrafft. Wie viele Sitzungen (zu je 300 Euro) notwendig sind, kann jeder selbst berechnen: „Nehmen Sie Ihren ‚Speck‘ zwischen zwei Finger und messen Sie mit einem Maßband die Breite der Speckröllchen. Vier Zentimeter Fettansammlung bedeuten vier Sitzungen, fünf Zentimeter fünf und so fort“, erklärt Wallentin. Eine Sitzung dauert zwischen 60 und 90 Minuten; erste Erfolge sind bereits eine Woche nach der Erst-Therapie sichtbar.

Effektiv

Ebenfalls unblutig und ohne Ausfallszeiten rückt man in der Privatklink Kiprov ungeliebten Rundungen zu Leibe: Die laut Eigendefinition „weltweit einzigartige“ und von Beauty-Pionierin Hajnal Kiprov selbst erfundene Thermasuction gilt als Revolution bei erschlafftem Gewebe. Zunächst wird unter Lokalanästhesie auf sanfte Art Fett mit dünnsten Kanülen abgesaugt, um das Bindegewebe zu erhalten und gleichzeitig zu straffen (Preis: ab 2.800 Euro). Am nächsten Tag erfolgt eine Thermage-Behandlung – eine sanfte Form der Hautverjüngung ohne Skalpell (Preis: 1.790 Euro). Beauty-Profi Kiprov: „Die beiden Eingriffe ergänzen einander ideal: Die für die Absaugung notwendige Lokalanästhesie ist am nächsten Tag noch wirksam und die Thermage daher nahezu schmerzfrei. Das Ergebnis ist eine optimale Straffung des Gewebes.“

Operation
„Im Laufe der Jahre verliert die Haut ihre Elastizität“, weiß auch der Wiener Top-Chirurg Wolfgang Metka. Mithilfe einer Körperstraffung sei es jedoch möglich, überschüssiges Haut- und Unterhautfettgewebe an Oberschenkel, Bauch, Oberarmen oder Gesäß chirurgisch zu entfernen. Auch schlaffe Brüste können operativ „gehoben“ werden. Für diese Eingriffe (die Preise schwanken je nach OP zwischen 4.500 und 10.000 Euro) muss die Patientin jedoch Regenerationszeiten einplanen. Spar-Tipp: Wer sein Aussehen als berufliche Investition verbessern möchte, kann die Kosten in vielen Fällen sogar steuerlich absetzen.