Beatrice Körmer: Meerjungfrau mit großem Herz

Beauty

Beatrice Körmer: Meerjungfrau mit großem Herz

Austro-Beauty Beatrice Körmer begeistert mit Bildern, die zum Träumen bringen, neuem Song – und ihrem Einsatz für Menschen, die nicht so viel Glück haben wie sie.

Wer träumt derzeit nicht davon, völlig schwerelos im Meer zu treiben, den Krisenalltag zu vergessen und Urlaub wie damals zu machen? Das österreichische Topmodel Beatrice Körmer entführt ihre Fans in ebensolche Träume. Die Bilder, die sie als Meerjungfrau im Wasser planschend zeigen, erzählen die Geschichte ihrer geheimen Leidenschaft. „Wasser ist mein Element“, verrät die Miss Vienna 2019. „Schon als kleines Kind war ich nicht aus dem Pool meiner Eltern zu bekommen. Zu meinem 18. Geburtstag hat mich meine Mama dann mit einem Mermaid-Schwimmkurs überrascht.“ Tatsächlich handelt es sich bei der Meerjungfrauen-Schwimmtechnik um eine eigene Kunst. „Mit der Monoflosse ist es gar nicht so einfach – und ein tolles Ganzkörpertraining“, so die Beauty, die von Fotograf Martin Parthl im Tauchturm Seiersberg im Rahmen eines außergewöhnlichen Unterwassershootings in Szene gesetzt wurde. „So zu posieren war eine völlig neue, tolle Erfahrung“, schwärmt die 24-Jährige, die im letzten Jahr eine Vielzahl großer Fotoshootings absolvierte.


One & One
Dass das Model, das auch als Moderatorin arbeitet, noch mehr drauf hat, will sie abseits außergewöhnlicher Fotoshootings mit ihrer Stimme beweisen. Soeben hat sie ihren ersten Song herausgebracht. „One & One“ ist wie berichtet seit Kurzem auf sämtlichen Streamingportalen zu finden. „Ich freue mich sehr über die tolle Resonanz“, so die Hobbysängerin, die die Platte mit niemand Geringerem als Star-Produzent Klaus Biedermann aufnahm. Dass sie sich in den letzten Jahren all ihre Träume erfüllen konnte, sieht die junge Frau nicht als selbstverständlich an – und so möchte sie mit ihrem karitativen Einsatz ein Stück ihres Glücks weitergeben. Mit dem Projekt CulturalPlacesHilft unterstützt sie etwa mit der Volkshilfe Österreich in Not geratene Menschen. „Gerade jetzt in der Krise dürfen wir andere nicht vergessen“, so Körmers Motto.



Charity-Einsatz
Jüngst nahm sie auch an der von Starfotografin Inge Prader inszenierten Kampagne „#msday – Ich bin dabei!“ neben vielen anderen VIPs wie Desirée Treichl-Stürgkh, Schauspielerin Lilian Klebow und Autorin Nina Gussger teil. Anlässlich des Welt-Multiple-Sklerose-Tages werden von Biogen Austria für jedes auf www.ms-day.at hochgeladene Foto 5 Euro an die MS-Gesellschaft gespendet. Und auch privat sammelte Beatrice Körmer im letzten Jahr immer wieder Spenden im Rahmen ihrer Society-Feste, die sie zusammen mit Lebensgefährte Heimo Turin veranstaltete. „Wann die nächste Party stattfinden kann, steht ja noch in den Sternen“, so Beatrice. „Aber Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude.“