Babys in Gefahr im Elternbett

Risiko

Babys in Gefahr im Elternbett

Für Babys kann das elterliche Schlafbett zur Todeszone werden. Warum lesen Sie hier ...

(c) sxcSäuglinge sollten nicht im elterlichen Bett schlafen - denn dadurch steigt ihr Risiko für den plötzlichen Kindstod.

Übermäßigen Wärmezufuhr
"Liegt das Kind bei den Eltern, bekommt es von deren Körpern Wärme ab, so dass der kleine Körper einer übermäßigen Wärmezufuhr ausgesetzt ist", warnt Hans-Jürgen Nentwich vom Vorstand des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte. Und Überhitzung gelte als ein möglicher Faktor für den plötzlichen Kindstod.

Gefahrzone Elternbett
Darüber hinaus bestehe die Gefahr, dass das Kind durch die Eltern erdrückt werde, sagt der Professor. Zudem könne der Säugling in Ritzen zwischen Bettgestell, Matratzen oder Wänden hineinrutschen.

Da Vater und Mutter meist Kissen und Bettdecken benutzten, bestehe auch die Gefahr, dass das Kind sich darin verheddert und erstickt. Kordeln an "Himmelbetten" könnten den Buben oder das Mädchen strangulieren, erklärt Nentwich.