Ab wann dürfen Kinder ein Handy haben?

Elternguide

Ab wann dürfen Kinder ein Handy haben?

Die Nutzer von Smartphones werden immer jünger. Spätestens bei der Erstkommunion sehen sich die meisten Eltern mit der Frage konfrontiert, ob das Kind alt genug für ein Handy ist. Laut Österreichischer Kinder-Medien-Studie aus dem Jahr 2016 bekommen die meisten Kids im Alter von 7 oder 8 Jahren ihr erstes Mobiltelefon. Bei den 8- bis 10-Jährigen hat jedes zweite Kind ein Handy, wobei sich die Nutzung bei den meisten auf das Telefonieren und das Fotografieren beschränkt.

Familienhandy für Notfälle ist eine Option

Welches nun das richtige Alter für ein Handy ist, lässt sich nicht klar definieren. Wichtige Faktoren sind dabei, wie der Alltag der Familie aussieht: Erleichtert es die Kommunikation, wenn Kinder oft bei Freunden oder Verwandten zu Besuch ist, oder reicht es, wenn sich die Erwachsenen absprechen. Könnte ein Familien-Handy mit Wertkarte, welches man dem Kind gegebenenfalls mitgibt, solche Probleme lösen?

Doch was, wenn sich das Kind ein Handy wünscht?

In diesem Fall sollten Sie klären, für welchen Zweck es denn ein Telefon braucht. Vielleicht will es ja nur Fotografieren oder Spielen? Da bietet sich eine Kamera oder ein Konsole als Alternative an. Wenn Gruppendruck dahintersteckt, weil Schulkollegen bereits ein Handy haben, kann man sich mit den anderen Eltern kurzschließen und auch die Lehrer zu Rate ziehen.

Auch die eigene Medienkompetenz des Kindes ist ausschlaggebend, ebenso die Frage, ob es schon reif genug ist, Verantwortung für das Gerät zu übernehmen. In der Schule herrscht nämlich Handyverbot, und auch zuhause sollte es zeitliche und örtliche Einschränkungen für die Verwendungen geben. So sollte beim Essen das Handy tabu sein, und auch nachts hat es nichts am Nachttisch nichts verloren. Es ist ratsam, dass Eltern diese Regeln mit dem Kind im Vorfeld besprechen. Bei Kids reicht meistens ein Wertkartentarif, bei Teens ist ein Vertrag oftmals die günstigere Variante.

Medienkompetenzen lehren

Seien Sie sich Ihrer eignen Vorbildwirkung bewusst, begleiten Sie Ihr Kind bei den ersten Schritten in die digitale Mediennutzung und führen Sie es an einen verantwortungsvollen Umgang heran. Insbesondere bei Online-Nutzung am Handy ist es wichtig, auf Risiken hinzuweisen. Bedenken Sie auch, dass es für die Nutzung von Social Media auch eine Mindestalter gibt: Den Nachrichtendienst Whatsapp darf man erst am 16 Jahren nutzen, bei Facebook und Instagram sieht das Gesetz ein Alter von 14 Jahren vor.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden