Wie Luxusgüter versteuert

"Tampon-Steuer" - Senkung bald in Österreich?

Australien hat die Zusatzsteuer auf Monatshygieneartikel von zehn Prozent abgeschafft. "Tampons und Binden sind eine Notwendigkeit und gehören zum Alltag von Mädchen und Frauen. Allerdings sind Monatshygienartikel in Österreich noch immer mit 20 Prozent besteuert, wie auch Luxusgüter", kritisierte die Vorsitzende der Bundesjugendvertretung (BVJ) Martina Tiwald und forderte eine Steuersenkung.

Australien hat heute eine große Vorbildfunktion übernommen", ist Tiwald überzeugt. Die BJV forderte konkret die Senkung der "Tampon-Steuer" in Österreich auf maximal zehn Prozent. "Eine Frau braucht durchschnittlich zwischen 10.000 und 17.000 Tampons oder Binden in ihrem Leben. Und wird dabei quasi doppelt zur Kassa gebeten. Eine Senkung der Tamponsteuer auf maximal zehn Prozent in Österreich wäre zumindest ein Schritt in die richtige Richtung", erklärte die Vorsitzende. Besonders für armutsbetroffene oder armutsgefährdete Frauen ergäbe sich dadurch eine finanzielle Entlastung.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum