Jeans + Badehose: Der skurrilste Trend des Sommers

Nein danke!

Jeans + Badehose: Der skurrilste Trend des Sommers

Wie jedes Jahr rittern Bademodenhersteller um den schrägsten Strand-Trend des Jahres. Dieses Jahr dürfte der Preis für das hässlichste Pool-Outfit wohl an den Hersteller "Shinesty" gehen. Das amerikanische Label hat Jeans mit Badehosen ("Speedos" auf English) gekreuzt und damit den Mode-Vogel abgeschossen. Die hautengen Badeslips sehen aus wie ultrakurzte Jeansshorts, die etwas zu viel Pobacke offenbaren. Die Denim-Beachwear gibt es auch für Damen.

Um diesen Sommer am Strand aufzufallen, müssen sie auch nicht tief in die Tasche greifen. Die "Jeado"-Badehose kostet nur 35 Euro, der Badeanzug 52 Euro.

shinesty.com © shinesty.com

Humorige Beschreibung des Herstellers

Die Hersteller beschreiben den Reiz des "Jeado" folgendermaßen: "Es ist so, als ob man in der Kirche Chips essen würden. Alle schauen dich angewidert an, aber ganu tief im Herzen wollen sie welche". Empfohlen wird zum "Jeado" das Tragen eines Schauzbarts.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum