Heuschnupfen jetzt vorbeugen

Allergieschutz

Heuschnupfen jetzt vorbeugen

Vorausdenken und rechtzeitig handeln ist gerade für Pollenallergiker wesentlich. Sie sollten, selbst wenn sie der Winter-Blue im Griff hat, bereits jetzt mit der Therapie gegen ihren Heuschnupfen beginnen.

Gräsertablette ist wirksame Alternative
Denn in den pollen- und damit belastungsfreien Herbst- und Wintermonaten kann der Körper langsam und schonend einen Schutz vor der überschießenden Reaktion des Immunsystems aufbauen. Für Pollenallergiker ist jetzt der ideale Zeitpunkt, mit einer spezifischen Immuntherapie – auch Allergie-Impfung genannt – zu beginnen. Pieksen lassen müssen sie sich aber dafür nicht. Gräserpollen-Allergikern steht mit der hochwirksamen Gräsertablette eine praktische Alternative zur Spritzenkur zur Verfügung. Die Tablette gegen Heuschnupfen wird einmal täglich unter die Zunge gelegt, wo sie sich binnen Sekunden auflöst.

Optimal: Vier Monate Behandlungszeit
„Damit die Gräsertablette bereits ab dem ersten Tag der nächsten Pollensaison wirken kann, muss die Behandlung mindestens zwei, besser aber drei bis vier Monate vor der erwarteten Gräserpollensaison gestartet werden“, appelliert Waltraud Emminger, Leiterin des Allergie-Ambulatoriums Rennweg in Wien. „Das bedeutet: Absolute Deadline für den Therapiestart ist Anfang März. Das beste Ergebnis erzielt man allerdings, wenn die belastungsfreien Herbst- und Wintermonate genutzt werden.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum