Gemeinsam online lesen

Am Donnerstag

Gemeinsam online lesen

Vorwiegend im virtuellen Raum wird der dritte österreichische Vorlesetag am Donnerstag (26. März) über die Bühne gehen. Coronabedingt mussten auch hier, wie bei vielen Kulturveranstaltungen dieser Tage, Anpassungen vorgenommen werden. Gerade in diesen schwierigen Zeiten laute das Motto für den Vorlesereigen aber "verbindet, verzaubert und macht Mut", wie es in einer Ankündigung heißt. Auf einem YouTube-Kanal sowie unter www.vorlesetag.eu können Interessierte jedenfalls dabei sein und prominenten Vorlesern wie Chris Lohner, Michael Schottenberg, Eva Rossmann oder Stefan Slupetzky lauschen. Wer selber in Aktion treten will, kann ein selbstaufgenommenes Video (maximal fünf Minuten) mit seinem Lieblingstext hochladen.

Für Kids: Online-Vorlese-Challenge

Seit vergangenem Wochenende läuft auf Initiative des G&G Kinderbuchverlags eine Online-Vorlese-Challenge - Autoren lesen zu Hause für alle Kinder in Österreich. Der Aufruf dazu ist klar und simpel: "Poste ein Video auf Facebook, Instagram oder YouTube und lies darin aus einem Kinderbuch vor. Teile das Video auf möglichst vielen Kanälen und mit möglichst vielen Menschen. Und rufe mindestens drei Personen zur Vorlese-Challenge auf: Innerhalb von 48 Stunden sollen auch sie ein Vorlese-Video posten, mit #vorlesechallenge und #wirlesenfueralle versehen, und dabei selbst weitere VorleserInnen herausfordern." Auf www.facebook.com/gugkinderbuchverlag haben bereits u.a. Christoph Mauz, Elfriede Wimmer und Michaela Holzinger ihre Beiträge gepostet.

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum