Austro-Bloggerin zeigt Po-Transformation

Julia Chavanne

Austro-Bloggerin zeigt Po-Transformation

Die Wienerin Julia Chavanne betreibt einen der followerstärksten Fitness-Accounts Österreichs. 144.000 User folgen der 23-jährigen Bloggerin und lassen sich von ihren sporty Tipps inspirieren. Ihr Markenzeichen: Die blonde Mähne und der knackige Po. Während ersteres naturgegeben ist, hat Julia die Kurven einzig ihrer eisernen Disziplin zu verdanken. Die Influencerin teilte mit ihren Followern ein Vorher-Foto, das verdeutlicht, dass sie sich ihren Traum-Po hart erarbeitet hat. 

Julias Po-Rezept

Den Grundstein für ihre Karriere im Netz legte Julia Chavanne, als sie 2015 einen kompletten Wandel zugunsten einer gesunden und sportlichen Lebensweise vollzog. Nach und nach stellten sich sichtliche Erfolge ein, die sie dazu inspirierten, ihr Workout auf den Po zu konzentrieren: "Ich habe mit Fitness angefangen und habe gesehen wie sich nach Monaten leichte Veränderungen entwickelt haben. Als ich das entdeckt habe, wurde es zu einem Ziel meinen Booty aufzubauen und etwas daraus zu machen", erklärt sie im MADONNA24-Interview. 

Julias setzte auf eine Kombination aus Kraft und Ausdauer: "Momentan mache ich zwei bis drei Mal die Woche ein Ausdauer High-Intensity-Training und circa zwei Mal die Woche Krafttraining - speziell für den Po und die Beine", so die Booty-Zauberformel. "Ich splitte mein Training eigentlich nicht mehr, sondern mache viele Ganzkörperübungen sowie ein eineinhalb- bis zweistündiges Intensivtraining nur für den Po." Zu ihren Lieblingsübungen für den Po gehören "Sumo-Deadlifts", "Bulgarian Squats" und "Hip Thrusts". 

Der perfekte Booty-Speiseplan

Wie bei den Bauchmuskeln lautet auch das Po-Credo: "Kurven werden in der Küche geformt". Dementsprechend sieht auch Julias Speiseplan proteinreich und 'grün' aus: . "Es ist aber richtig wichtig, nach einem guten Booty-Training einiges zu essen und nicht zu lange zu warten", so ihre Empfehlung. "Viel Eiweiß" ist Pflicht", aber keine Angst vor Kohlenhydraten! "Es gibt auch 'gute': zum Beispiel Kartoffeln, Reis & Quinoa", verrät die Influencerin. Auf Instagram gewährt Julia Einblicke in ihren Fitness-Alltag und gibt weitere hilfreiche Booty-Tipps. Unbedingt reinklicken!

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum