7 Dinge, die starke Frauen gemeinsam haben

Frauenpower

7 Dinge, die starke Frauen gemeinsam haben

Wenn man über starke Frauen spricht, vor allem mit dem männlichen Geschlecht, dann polarisiert man schnell. Denn Männer schrecken oft vor Powerfrauen zurück, da sie ihre Männlichkeit bedroht sehen. Wenn Frauen nämlich ihr Leben selbst in die Hand nehmen und ganz allein die täglichen Hürden des Lebens mit Bravour meistern, dann werden sie schnell als Emanzen abgestempelt. Doch starke Frauen braucht die Welt, denn sie können so viel bewirken. Doch was zeichnet eine starke Frau aus?

So denken starke Frauen

Stärke war ja lange Zeit nur Männern vorbehalten. Nicht von ungefähr kommt der Spruch: "Männer sind das starke und Frauen das schwache Geschlecht." Doch in der heutigen Zeit ist diese Redewendung mehr als veraltet, denn Frauen haben heute viel mehr Möglichkeiten um stark zu sein. Obwohl sie in vielen Bereichen noch immer um Gleichberechtigung kämpfen müssen, zeigen starke Frauen immer mehr, dass sie alles erreichen können und das ganz ohne die Unterstützung eines Mannes. Dabei befolgen sie aber gewisse Lebensgrundsätze, die sie zu Powerfrauen machen und die wir uns alle zu Herzen nehmen sollten.

Das haben Powerfrauen gemeinsam 1/7
Sie streben nach kontinuierlichem Wachstum

Damit ist natürlich nicht die Körpergröße, sondern die persönliche und auch berufliche Weiterentwicklung gemeint. Egal wie klein die Schritte sind, starke Frauen setzen die nötigen Maßnahmen, um ihr Leben stetig zu verbessern und verlieren nie ihr Ziel aus den Augen.
Sich behandeln sich selbst gut

In unserer heutigen Gesellschaft wird Frauen mit unzähligen Werbungen und Artikeln vorgegaukelt, dass sie dieses und jenes machen müssen um schöner oder besser zu werden. Starke Frauen hingehen wissen wer sie sind und welche Stärken sie haben. Sie hören auf ihren Körper und auf ihr Bauchgefühl und vertrauen ihrem eigenen Urteilsvermögen.
Sie geben sich nicht mit toxischen Menschen ab

Hier sind Menschen gemeint, die immer nur das Schlechte sehen, über einen reden oder einen aus einem anderen Grund runterziehen. Starke Frauen setzen gesunde Grenzen, um sich emotionalen Stress zu ersparen.
Sie vergleichen sich nicht

Starke Frauen interessiert es nicht was andere Leute über sie denken, vor allem nicht wenn sie nie nicht die nötige Expertise haben, um ihre Meinung kundzutun. Außerdem machen sie nicht andere Menschen für ihre Fehler verantwortlich. Sie übernehmen selbst Verantwortung und wissen, dass ihr Glück nicht von anderen Menschen abhängig ist.
Sie akzeptieren sich selbst

Powerfrauen realisieren, dass das Leben zu kurz ist, um sich klein zu machen. Sie akzeptieren sich selbst mit all ihren Stärken, aber auch Schwächen. So leben sie nach ihren eigenen Erwartungen und nicht nach denen von andern Menschen oder der Gesellschaft.
Sie respektieren sich selbst

Starke Frauen sind sich mehr über ihren eigenen Wert bewusst. Der Weg dorthin ist für jede Frau ein anderer und oft zeigt sich in schwierigen Situationen die wahre Stärke einer Frau und wann für sie die persönliche Grenze erreicht ist.
Sie bauen sich ein starkes Netzwerk auf

Oft bauen Powerfrauen untereinander starke zwischenmenschliche Beziehungen auf, voraus ein unglaubliches Unterstützungssystem floriert. Sie sind sich darüber bewusst, dass man manchmal Hilfe benötigt und wissen an wen sie sich mit welchem Problem wenden können, um eine Lösung zu finden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum