2018 wird Ihr Jahr!

Motivationstipps

2018 wird Ihr Jahr!

Gesündere Ernährung, mehr Bewegung, mehr Zeit für die Familie – der Jahreswechsel, ein symbolischer Neubeginn, bringt oftmals auch den intensiven Wunsch nach Veränderung und somit ein Bündel an guten Vorsätzen mit sich. Statistiken zufolge schaffen aber nur 15 Prozent der ÖsterreicherInnen die Verwirklichung ihrer gefassten Ziele. Die restlichen 85 Prozent scheitern, da die Kluft zwischen dem Ist- und dem Soll-Zustand einfach zu groß ist.

Expertentipp

Dr. Karin Neumann, Psychotherapeutin, Paartherapeutin & Coach, weiß, dass der Schlüssel zum Erfolg die Antwort auf die Frage nach dem Warum ist. „Nur, wenn wir ganz genau wissen, weshalb wir eine Veränderung anstreben, können wir diese auch wirklich in die Tat umsetzen“, so die Expertin. Gestützt auf ihren Rat haben wir die besten Motivationstipps für Ihr 2018!

Motivationstipps

1. Bleiben Sie realistisch!

Sich treu bleiben Überlegen Sie genau, welcher Altlasten Sie sich wirklich entledigen wollen, und bleiben Sie dabei am Boden der Tatsachen. Viele Ziele sind zu hoch gesteckt, was zu zusätzlichem Stress und noch schlechterem Gewissen führt, wenn die Umsetzung nicht gelingt. Hinterfragen Sie, weshalb Sie das neue Verhalten denn überhaupt anstreben. Für den Partner? Die Mutter? Ihre beste Freundin? Denn dann ist Ihr Ziel meist zum Scheitern verurteilt. Hören Sie auf sich selbst und machen Sie sich bewusst, dass es um Sie geht!

2. Denken Sie Veränderungen herbei!

Gedankenkraft Machen Sie sich alle Vorteile bewusst, die mit der gewünschten Veränderung einhergehen. Verbinden Sie sich in Gedanken täglich immer wieder für kurze Momente mit diesen positiven und motivierenden Gefühlen – das bestärkt Sie darin, auch wirklich an Ihren Zielen festzuhalten.

3. Gemeinsam sind Sie stärker!

Im selben Boot Lassen Sie sich von einer vertrauten, lieben Person bei Ihren Vorhaben
unterstützen und besiegen Sie den inneren Schweinehund zusammen. Besprechen Sie gemeinsam Ihre Ziele und motivieren Sie sich gegenseitig. Bedenken Sie jedoch, dass Unterstützung, obgleich hilfreich, nicht Ihr einziger Ansporn sein sollte. 

4. Schritt für Schritt!

Teilziele Kleine Ziele sind besser kontrollierbar als scheinbar unerreichbare, große Erfolge. Setzen Sie sich also Teilziele, denn damit bleiben Sie „am Ball“. Selbst die längste Reise beginnt mit einem kleinen Schritt. Wer nur das große Ziel vor Augen hat, ist oft schnell demotiviert und gibt bald wieder auf. Kleinere, konkret formulierte und realistische Ziele halten den Ansporn aufrecht. Tipp: Halten Sie Ihre Teil-ziele schriftlich fest – das macht den Erfolg anschaulicher.

5. Belohnen Sie sich selbst!

Freude am Verändern Für jeden kleinen Teilschritt, den Sie geschafft haben, sollten Sie sich selbst Gutes tun. Belohnen Sie sich selbst mit einem Strauß frischer Blumen, einer wärmenden Tasse Ihres Lieblingstees oder mit einem entspannenden Schaumbad (z. B. nach dem Joggen, Walken, u. v. m.).

 


Die Top- Vorsätze der Österreicher
1. Sich gesünder ernähren
2. Mehr Sport machen
3. Das Rauchen aufgeben
4.Weniger Stress zulassen
5. Mehr persönliche Freiräume schaffen
6. Mehr Gutes tun, anderen helfen
7. Mehr Zeit für Familie und Freunde freihalten
8. Öfter einmal digitale Auszeiten schaffen
9. Sich beruflich weiterentwickeln
10. Mehr Ordnung ins Leben bringen
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum