USA beantragen Auslieferung von Roman Polanski

Die USA haben die Auslieferung von Regisseur Roman Polanski beantragt. Das entsprechende Gesuch sei am Donnerstagabend in der Schweiz eingetroffen, berichtete die Schweizer Nachrichtenagentur sda unter Berufung auf das Bundesamt für Justiz am Freitag.

Der 76 Jahre alte Regisseur war Ende September in Zürich auf Grundlage eines vorläufigen US-Haftbefehls wegen eines 32 Jahre zurückliegenden Sexualdelikts festgenommen worden. Seitdem sitzt Polanski in Auslieferungshaft.

Der polnisch-französische Staatsbürger hatte sich 1977, im Alter von damals 43 Jahren, in den USA an einer 13-Jährigen vergangen. Polanski bekannte sich schuldig und saß dafür zunächst 47 Tage im Gefängnis, floh aber vor der Urteilsverkündung nach Europa und kehrte nicht mehr in die USA zurück. Seitdem lebt Polanski in Frankreich und teilweise auch im schweizerischen Gstaad. Auf Unverständnis war gestoßen, dass er bei seinen vielen Aufenthalten in der Schweiz nicht schon früher verhaftet wurde. Das internationale Haftersuchen der USA besteht seit 2005.