TV-Serie "Two and a Half Men" wird verkürzt

Charlie Sheen wird wegen seines Aufenthalts in einer Entzugsklinik weniger Folgen der beliebten Sitcom "Two and a Half Men" drehen. Wie der Internetdienst "Tmz.com" berichtete, haben die Produzenten zwei der noch geplanten vier Folgen der Comedy-Serie gestrichen. Per Vertrag habe sich Sheen nur für 22 Episoden verpflichtet, doch ursprünglich seien 24 Drehs geplant gewesen, hieß es.

Der Schauspieler hatte Ende Februar eine Entzugsklinik aufgesucht. Es sei eine "präventive Maßnahme", erklärte ein Sprecher damals, ohne den Grund für die Behandlung näher zu erläutern. Nach einem handgreiflichen Streit mit Ehefrau Brooke Mueller an Weihnachten hatte sich Sheen Mitte März in einer Anklage wegen Körperverletzung "nicht schuldig" bekannt. Im Juli soll der Fall vor Gericht gehen. Die seit Mai 2008 verheirateten Eltern haben einjährige Zwillingssöhne.