Tod von New Yorker DJ AM durch Drogenmischung

Eine fatale Mischung aus Kokain und verschreibungspflichtigen Medikamenten war die Ursache für den Tod des New Yorker Discjockeys Adam Goldstein, bekannt als DJ AM. Das stellte der Gerichtsmediziner laut einem Bericht des Internetdienstes "E!Online" vom Dienstag fest. Als Todesursache wurde "Vergiftung" angegeben. Selbstmord schied damit aus.

Goldstein war Ende August mit 36 Jahren leblos in seiner New Yorker Wohnung gefunden worden. Die Sanitäter mussten seine Tür einbrechen, nachdem Freunde tagelang nichts von ihm gehört hatten. Sie fanden ihn mit nacktem Oberkörper und Jogginghose auf seinem Bett. Eine Crack-Pfeife und Pillendosen lagen überall in der Wohnung verstreut herum.

DJ AM war vor Jahren mit Partygirl Nicole Richie verlobt und wurde auch häufiger mit der Schauspielerin Mandy Moore gesehen. Erst im Vorjahr überlebte Goldstein zusammen mit Travis Barker, dem früheren Schlagzeuger der Punkgruppe Blink 182, einen Flugzeugabsturz, bei dem vier Menschen ums Leben kamen. Nach Angaben von Freunden soll ihn kurz vor seinem Tod der Bruch mit seiner damaligen Freundin Hayley Wood sehr mitgenommen haben. Er arbeitete zuletzt an einer Fernsehserie über die Gefahren der Drogenabhängigkeit.