Tiger Woods und Familie wieder zu Hause

Tiger Woods und seine Frau Elin Nordegren haben nach US-Medienberichten erstmals wieder eine Nacht in ihrem Haus bei Orlando (Florida) verbracht. Dem Internetdienst Tmz.com zufolge traf die junge Schwedin am Mittwochabend mit den beiden gemeinsamen Kindern auf dem Anwesen von Isleworth ein. Noch am gleichen Abend fuhr ein Lastwagen vor und lud mehrere Gegenstände aus.

Nordegren habe ihrem Mann versprochen, ihm bei der Rückkehr in seinen Alltag als Golfstar zu helfen, meldete das "People"-Magazin unter Berufung auf eine Informationen aus dem Umkreis des Paars. Sie wolle auch dazu beitragen, dass er sein Ansehen als liebevoller Familienvater wieder herstellen könne. Nur so würde er auch seine Sponsoren zurückgewinnen können, hieß es bei "People". Allerdings war zunächst nicht bekannt, ob die betrogene Ehefrau längerfristig in das gemeinsame Haus zurückkehren wolle.

Die öffentliche Entschuldigung des untreuen Golfers für seine Seitensprünge hatte ihm Umfragen zufolge nicht geholfen, sein angeschlagenes Image aufzubessern. Die jüngste Befragung durch das US-Unternehmen Davie Brown Entertainment ergab, dass der einst so populäre Sportler trotz seines zerknirschten Auftritts vor den Fernsehkameras noch weiter in der Publikumsgunst gefallen ist. Demnach rangierte Woods in der Woche bis zum 2. März nur noch auf Platz 147 der Liste beliebter Promis in den USA, berichtete der Nachrichtendienst Bloomberg. Vor seinem Unfall Ende 2009, der die Affären mit Bardamen und Call-Girls ans Tageslicht brachten, hatte Tiger noch Rang 6 der Promi-Liste inne.