Ein Bild aus besseren Tagen

Tiger Woods laut Medien in US-Therapie-Klinik

Golf-Superstar Tiger Woods hält sich laut US-Medien in einer Klinik im US-Bundesstaat Mississippi auf. Er lasse sich in dem Therapie-Zentrum Pine Grove in Hattiesburg behandeln, berichtete ein TV-Sender am Samstag unter Berufung auf Klinik-Mitarbeiter. Eine offizielle Bestätigung gab es zunächst nicht. Radaronline.com zufolge ist es eine der führenden Einrichtungen zur Behandlung von Sex-Sucht.

Pine Grove gibt auf seiner Webseite an, dass es Mississippis größte Hilfs-Einrichtung für Menschen mit psychiatrischen Störungen und Sucht-Krankheiten ist, die von Patienten aus aller Welt aufgesucht wird. Woods hat sich seit Wochen nicht mehr in der Öffentlichkeit gezeigt.

Der 32-jährige Golf-Weltranglisten-Erste hatte Ende November mit einem nächtlichen Auto-Unfall vor seiner Haustür in Florida Spekulationen um sein Privatleben ausgelöst. Er hatte sie am 11. Dezember mit einem Untreue-Geständnis gegenüber seiner Frau Elin Nordegren und seinen zwei Kindern bestätigt. Woods kündigte an, sich auf unbestimmte Zeit aus dem Profi-Sport und der Öffentlichkeit zurückzuziehen.