Selbstmordvermutung bei Model Daul Kim erhärtet

Die Autopsie der Leiche des südkoreanischen Models Daul Kim in Paris hat die Selbstmordvermutung offenbar erhärtet. Es gebe keinen Hinweis auf eine Fremdeinwirkung, verlautete am Dienstag aus den Ermittlerkreisen. Die 20-Jährige war am Donnerstag erhängt in ihrer Wohnung aufgefunden worden.

Am Tag zuvor hatte die junge Frau einen letzten Eintrag in ihr Internettagebuch geschrieben - er hatte die Überschrift "Say hi to forever", was sich etwa übersetzen lässt mit "Grüß' mir die Ewigkeit". Die ausgebildete Malerin und Filmemacherin war seit zwei Jahren bei den Schauen bekannter Modemacher wie Chanel, Dries van Noten und Alexander McQueen gelaufen.