Sean Penn hatte sich nicht im Griff

Sean Penn wegen Körperverletzung angeklagt

Oscar-Preisträger Sean Penn ist nach einer Handgreiflichkeit mit einem Fotografen wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung angeklagt worden. Die Staatsanwaltschaft in Los Angeles hat die Vorwürfe gegen den Hollywoodstar am Freitag vorgebracht, berichtete die "Los Angeles Times". Im Falle eines Schuldspruchs drohen Penn bis zu 18 Monate Haft. Penn muss am 22. März vor Gericht erscheinen.

Der Streit zwischen dem 49-Jährigen Schauspieler und dem Paparazzi im vorigen Oktober vor einem Geschäft in Brentwood war von anderen Fotografen festgehalten worden. "Wir werfen ihm vor, dass er den Fotografen trat und auch seine Kamera beschädigte", sagte Frank Mateljan, Sprecher der Staatsanwaltschaft.

Vor über 20 Jahren saß der zweifache Oscar-Gewinner ("Milk", "Mystic River") eine mehrwöchige Haftstrafe wegen einer Handgreiflichkeit und Verletzung seiner Bewährungsauflagen ab. Ein Gericht befand ihn 1987 schuldig, während der Dreharbeiten für den Film "Colors" einen Statisten angegriffen zu haben. Auch war er wegen Verdachts auf Trunkenheit am Steuer festgenommen worden.