Sarah Jessica Parker arbeitet zu viel

Sarah Jessica Parker bereut es, dass sie für den neuen "Sex and The City"-Film unterschrieben hat. Laut dem Boulevardblatt "Daily Mail" glaubt die US-Schauspielerin, dass ihr Arbeitspensum die Familie zu sehr belaste.

Parker, die mit ihrem Ehemann Matthew Broderick einen siebenjährigen Sohn und vier Monate alte Zwillinge hat, fühlt sich offenbar überfordert. "Es war ganz anders, als wir James bekamen. Nun hat sich unsere Familie auf unkonventionelle Weise vergrößert. Wir hatten nicht geplant, noch zwei zu bekommen, doch wir wurden doppelt gesegnet, und das war einfach wunderbar", sagte die Schauspielerin.

Parker erzählte auch, dass die Zwillinge Tabitha und Marion, die von einer Leihmutter zur Welt gebracht wurden, sehr viel Zuwendung bräuchten. Eines wolle 24 Stunden am Tag herumgetragen werden, während das andere übermäßig aktiv sei.