Leona Lewis wurde angegriffen

Sängerin Leona Lewis bei Signierstunde angegriffen

Ein unbekannter Mann hat der britischen Sängerin Leona Lewis bei einer Signierstunde auf den Kopf geschlagen. Der Vorfall ereignete sich im Buchgeschäft Waterstone's in der Piccadilly-Straße, wo die 24-Jährige ihre neue Autobiografie "Dreams" vorstellte. Der Mann habe in der Schlange gewartet und plötzlich Lewis attackiert, teilte ein Sprecher mit.

Sicherheitsbeamte hätten den Mann überwältigt. Die Polizei nahm ihn daraufhin fest. Lewis sei "geschockt" gewesen und habe einen Arzt aufgesucht. Auch eine Fernsehshow am Abend sagte sie ab. Lewis hatte 2006 die britische Casting-Show "X Factor" gewonnen und danach mit dem Song "Bleeding Love" die Hitparaden gestürmt. Ihre Autobiografie soll im November veröffentlicht werden.