Rihanna spricht nicht mehr mit ihrem Vater

Zwischen Rihanna (21) und ihrem Vater ist seit einiger Zeit Funkstille. Wie das Boulevardblatt "Daily Mirror" berichtet, kam es zum Bruch der beiden, als Rihannas Vater betrunken bei einem ihrer Konzerte aufkreuzte.

Die US-Sängerin erzählte, er sei mit auf Tour gekommen und habe Schwierigkeiten gemacht. Danach hätten sie ihn nach Hause geschickt. Der Streit liegt bereits mehr als ein Jahr zurück, und seither hat Rihanna mit ihrem Vater offenbar kein Wort gewechselt. Ronald (56) beteuert nun, dass er seine Tochter wieder sehen und wieder ein Teil ihres Lebens werden möchte.

Er sagte: "Was es besonders traurig macht, ist, dass es in unserem Streit um eine Nichtigkeit ging. Ich war vier Wochen mit ihr auf Tour und die Sache lief fantastisch. Doch in Chicago war ich vor einem Konzert betrunken. Ich habe mich wie ein Trottel benommen. Ich möchte ihr einfach sagen 'Es tut mir Leid und ich liebe dich.'"