Protest: Carla Bruni sagt Auftritt in Italien ab

Für Italiens öffentlich-rechtliche TV-Anstalt RAI ist Brunis Absage ein harter Schlag. Die Teilnahme der Sängerin an dem viertägigen Festival war als Attraktion des Events gedacht. Die Premiere Dame hätte mit dem italienischen Chansonnier Gino Paoli ein Duett singen sollen. Der künstlerische Leiter des Festivals, Gianmarco Mazzi, wollte die Medienberichte über Brunis Absage nicht kommentieren.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden