Prinz Harry bei Polospiel vom Pferd gefallen

Prinz Harry hat einen Sturz vom Pferd glimpflich überstanden. Die Nummer Drei der britischen Thronfolge war auf der Karibik-Insel Barbados bei einem Benefiz-Polospiel aus dem Sattel gestürzt, nachdem sein Pferd ausgerutscht war. Der 25-Jährige blieb unversehrt, wie britische Medien berichteten. Verletzt schien allerdings Harrys Stolz - nach dem Abwurf warf er wütend seinen Schläger auf den Boden.

Später erklärte Harry seine Reaktion damit, dass er glaubte, mit seinem Sturz eine Spende von 30.000 Pfund (34.620 Euro) für seine "Sentebale"-Hilfsorganisation verloren zu haben, die sich um Kinder im südafrikanischen Lesotho kümmert. Ein Geschäftsmann habe ihm diese Summe in Aussicht gestellt, falls Harry während des Spiels im Sattel bleibe. Nach Angaben des Prinzen zeigte sich der Geschäftsmann nach dem Spiel aber großzügig und spendete trotz Harrys Missgeschicks das Geld.