Prinz Frederic von Anhalt: Kandidat in Kalifornien

Robert Lichtenberg (66), durch Adoption "Prinz Frederic von Anhalt" und achter Ehemann von der 92-jährigen Ex-Hollywood-Diva Zsa Zsa Gabor hat sich am Mittwoch (Ortszeit) offiziell als Kandidat für die Gouverneurswahl im US-Staat Kalifornien registrieren lassen.

Der ausgebildete Bankkaufmann und Adoptivsohn von Marie Auguste Prinzessin von Anhalt war aus Los Angeles in die Hauptstadt Sacramento gereist, um sich bei der zuständigen Behörde anzumelden. Derzeit ist der Wahl-Kalifornier mit deutscher und US-amerikanischer Doppelstaatsbürgerschaft der einzige parteilose Kandidat im Rennen um das Gouverneursamt. "Ich bin unbesiegbar, wie immer!", sagte er nach Einreichen seiner Papiere der dpa. Bis Ende Juni muss er 10.000 Unterstützungsunterschriften gesammelt haben. Die Gouverneurswahl in Kalifornien findet Anfang November statt.

Für die Republikaner sind die millionenschwere frühere Ebay-Chefin Meg Whitman und der Geschäftsmann Steve Poizner im Rennen. Auf demokratischer Seite wird erwartet, dass sich der amtierende Oberstaatsanwalt Jerry Brown für die Nachfolge Arnold Schwarzeneggers bewirbt. Nach zwei Amtszeiten muss der Republikaner Schwarzenegger Ende des Jahres abtreten.

Im Jänner hatte Zsa Zsa Gabors Mann seine politische Absicht mit der Enthüllung eines großes Werbeplakats am Sunset Boulevard in Beverly Hills mit der Aufschrift "Prince Frederic for Governor" kundgetan. Er tritt als "liberaler Unabhängiger" an mit dem Motto: "Gebt Kalifornien das gute Leben zurück!". Zu seinen Wahlversprechen gehört die Legalisierung von Marihuana und Prostitution. 2002 war die gebürtige Ungarin Zsa Zsa Gabor in einen Verkehrsunfall verwickelt, seitdem ist sie schwerbehindert und sitzt im Rollstuhl. Ihr Mann hat den Namen "Prinz von Anhalt" durch Adoption an mehrere Personen weitergegeben.