Pet Shop Boys sind normalerweise Hallen gewöhnt

Pet Shop Boys geben Wohnzimmer-Konzert

Eigentlich lieben die Pet Shop Boys die großen Bühnen, doch nun gab das britische Elektro-Pop-Duo ein Privatkonzert im Wohnzimmer eines glühenden Fans. Völlig unvermutet standen Sänger Neil Tennant und Keyborder Chris Lowe auf einmal vor der Tür von Lorraine Sands im Südwesten Londons, um bei ihr zu Hause eine Auswahl ihrer größten Hits wie "West End Girls" und "It's A Sin" zu spielen.

Das Ganze war eine Gewinnspiel-Aktion im Vorfeld des Musikpreises Brit Awards, der Mitte Februar zum 30. Mal vergeben wird. "Als ich die Tür öffnete und Neil Tennant und Chris Lowe auf meiner Türschwelle sah, dachte ich, ich habe Halluzinationen", zitierte die britische Nachrichtenagentur PA am Dienstag die überraschte Anhängerin. "Ich bin seit 20 Jahren ein großer Fan der Pet Shop Boys. Dass sie in meinem Wohnzimmer für mich und meine engsten Freunde spielen, war zu gut, um wahr zu sein." Auch die Pet Shop Boys hatten ihre Freude: "Teile unserer Tour in einem Wohnzimmer aufzuführen war surreal, hat aber großen Spaß gemacht", sagte Tennant. Im vergangenen Jahr hatten die Pet Shop Boys den Brit Award für ihr Lebenswerk erhalten.