Nicolas Cage wird UN-Botschafter für Gerechtigkeit

Schauspieler Nicolas Cage ist zum "Goodwill-Botschafter" für weltweite Gerechtigkeit der United Nations Office on Drugs and Crime (UNODC) ernannt worden. Seine reale Rolle als Botschafter werde anspruchsvoller und bedeutender sein als alle seine Schauspielrollen, wurde Cage in einer Aussendung der United Nations zitiert.

Cage will die darstellenden Künste für Gerechtigkeit einsetzen, "all die gute Arbeit von UNODC" in der Öffentlichkeit bekanntmachen und aufzeigen, wie jeder Einzelne etwas verändern kann.

In seinen Filmen hätte Cage den Menschen einige dunkle Aspekte der menschlichen Natur gezeigt - nun sei er ein Verfechter für einen der nobelsten, der Suche nach Gerechtigkeit, erklärte UNODC-Exekutive Director Antonio Maria Costa anlässlich der Ernennung beim jährlichen Benefizabendessen der Vereinigung der UNO-Korrespondenten (UNCA) in New York. "Sein Star-Status und seine starke Überzeugungskraft werden uns helfen, Sicherheit und Gerechtigkeit für alle durchzusetzen."

Der Schauspieler hätte bereits bisher eng mit UNODC zusammen gearbeitet und so z. B. im heurigen Mai in New York eine Benefizausstellung mit Werken von ehemaligen Kindersoldaten und entführten Mädchen eröffnet.