Mickey Rourke - auf den Hund gekommen

Mickey Rourke fand Trost bei seinen Hunden

Als es in Mickey Rourkes Leben steil bergab ging, wendeten sich fast alle von ihm ab - nur seine Hunde nicht. Wie die "Daily Mail" schreibt, hat der Schauspieler ("The Wrestler") bis heute nicht vergessen, dass es nur seine vierbeinigen Freunde waren, die ihn "in dunklen Zeiten" treu begleiteten. "Ich habe alles verloren - meine Frau, meine Karriere, mein Haus, meine Glaubwürdigkeit", so rourke.

Alles was mir blieb, waren die Hunde und zwei oder drei Menschen, die zu mir standen", so der 57-Jährige. Eines seiner Tiere, die Hündin Loki, ist vergangenes Jahr gestorben. Er vermisse sie immer noch, verriet er.