Mel Gibson vergleicht Filmemachen mit Kochen

Hollywood-Schauspieler Mel Gibson (54) hat die Reaktion von Kinozuschauern auf seine Filme mit dem Essen verglichen: "Man kocht eine Mahlzeit für Leute, die sie essen und ihre Kommentare abgeben. Manche werden sie mögen und manche werden sie hassen. Manche werden sich übergeben und manche wollen eine zweite Portion haben", sagte Gibson der US-Tageszeitung "USA Today".

Sein jüngster Streifen "Edge of Darkness" kommt am 29. Januar in die US-Kinos. Der Politthriller ist ein Remake der gleichnamigen erfolgreichen BBC- Serie aus den 80er Jahren. Gibson spielt den Bostoner Polizisten Thomas Craven, der den Mord an seiner Tochter Emma, einer Umweltschützerin, aufdecken will.