Leona Lewis hat Kummer mit Verwandten

Der musikalische Erfolg sollte Leona Lewis (24) allen Grund zum Feiern geben. Die Verbrechen ihres Cousins könnten ihr jedoch die Laune verderben. Wie das Boulevardblatt "Daily Mail" berichtet, wurde ihr Vetter gerade wegen schweren Raubüberfalls zu sechs Jahren Haft verurteilt.

Der 27-Jährige Adrian Henry hatte im April eine Familie brutal angegriffen und ausgeraubt. Er hat bereits einige Jahre im Gefängnis gesessen, nachdem er mit seiner Gang eine australische Touristin vergewaltigt hatte. Lewis hat außerdem einen Onkel, der wegen Diebstahls ebenfalls hinter Gitter kam. Die "X-Factor"-Gewinnerin distanzierte sich längst von ihrer kriminellen Verwandtschaft. Sie sagte: "Es gibt schlechte Menschen in meiner Familie, aber wir möchten wirklich nicht mit ihnen in einen Topf geworfen werden. Es sind schlimme Sachen passiert, und ich glaube, dass es nicht schwer ist, die falsche Entscheidung zu treffen, wenn man so aufwächst."

In wenigen Wochen möchte Leona ihr zweites Album herausbringen. Am 17. September ist ein Auftritt beim "VH1 Divas"-Konzert in New York geplant.