Lady Gaga setzt sich für Homosexuelle ein

Lady Gaga kämpft für die Gleichberechtigung Homosexueller. Laut "Daily Express" möchte die Popsängerin in Washington D.C. eine Demonstration anführen, die die Rechte der benachteiligten Gesellschaftsgruppe stärken soll. Lady Gaga wird beim "Marsch der Nationalen Gleichheit" in der US-amerikanischen Hauptstadt mitlaufen und will möglichst viele Landsleute für diesen Kampf gewinnen.

"Ich werde am 10. und 11. Oktober in Washington sein, um den 'Marsch der Nationalen Gleichheit' zu unterstützen, sagte die 23-jährige Sängerin. Diese Demonstration ist ein Aufruf zum Handeln. Sie ermöglicht es Menschen im ganzen Land, sich sichtbar zu machen und in allen 50 Staaten die gleichen Rechte für lesbische, schwule sowie bi- und transsexuelle Bürger zu fordern."