Der Prinz brach sich das Schultergelenk

Kronprinz Willem beim Eisschnelllaufen verletzt

Der niederländische Kronprinz Willem-Alexander, Mitglied des Internationalen Olympischen Komitees IOC, hat sich beim Eisschnelllaufen in Den Haag das linke Schultergelenk gebrochen. Bei einem Sturz kugelte sich der Thronfolger auch den linken Arm aus. Allerdings gelang es ihm, den Arm wieder einzurenken. Der Prinz muss seinen verletzten Arm nun drei bis vier Wochen lang in einer Schlinge tragen.

Eisschnelllaufen gehört zu den Lieblingssportarten des niederländischen Thronfolgers. Im Februar will Willem-Alexander zu Olympia in Vancouver reisen.