Aufregende Preisverleihung

Kristin Chenoweth in ärztlicher Behandlung

"Pushing Daisies"-Schauspielerin Kristin Chenoweth (41) hat sich bei der Preisverleihung der Emmys in der Nacht zum Montag so aufgeregt, dass sie ärztliche Hilfe brauchte. Nachdem sie zahlreiche Presseinterviews gegeben hatte, musste sie sich hinlegen, weil sie das Gefühl hatte, sie bekomme eine Migräne, bestätigte eine Sprecherin gegenüber der "New York Daily News".

Rettungssanitäter, die bei dem Gala-Abend in Los Angeles zur Stelle waren, kümmerten sich um sie. Danach habe sich Chenoweth jedoch besser gefühlt und sei bereit gewesen für die anschließenden Partys. Die schräge Comedy "Pushing Daisies" war von dem Sender ABC abgesetzt worden. Chenoweth war bei ihrer Dankesrede für die beste Nebenrolle in einer Komödie in Tränen ausgebrochen.