Königin Silvia wehrt sich gegen Alzheimer-Gerücht

König Silvia wehrt sich gegen die Verbreitung von Gerüchten im Internet über eine angebliche Alzheimer-Erkrankung. "Mir geht es ausgezeichnet. Aber wie mag es wohl dem Journalisten gehen, der so etwa schreibt", sagte die 66-jährige, gebürtige Deutsche nach einem Konzertbesuch in Stockholm einem Reporter von "Aftonbladet".

Wenige Stunden zuvor hatte es in einem Internetblog der Zeitschrift "Svensk Damtidning" geheißen, dass die Frau des schwedischen Königs Carl XVI. Gustaf an der unheilbaren Demenzkrankheit leide. Hofsprecherin Nina Eldh erklärte postwendend, das sei falsch. Der Internet-Eintrag wurde nach etwa anderthalb Stunden gelöscht.

Ihre mit 90 Jahren gestorbene Mutter Alice Sommerlath war in ihrem letzten Lebensabschnitt an Alzheimer erkrankt. Sie zog im Herbst 1996 zu ihrer Tochter auf Schloss Drottningholm bei Stockholm und wurde dort bis zu ihrem Tod ein halbes Jahr später betreut.