Katy Perry ist wählerisch

Katy Perry und Russell Brand können sich offenbar nicht darauf einigen, wo sie heiraten werden. Die US-Sängerin hat Brands Pläne, aus der bevorstehenden Hochzeit ein Rock'n'Roll-Spektakel zu machen, bereits eine Absage erteilt, berichtet der "Daily Mirror".

Zuerst wollte der britische TV- Moderator Katy in Indien das Jawort geben, wo sie sich Anfang des Jahres auch verlobt hatten. Seine künftige Braut zeigte sich damit jedoch nicht einverstanden und erklärte, dass die Hochzeit in der Nähe von Los Angeles, ihrem Heimatort, gefeiert werden solle. Russell schlug daher die Rock'n'Roll-Studios im Sunset Marquis Hotel als Trauort vor. Aber auch davon wollte Katy nichts wissen.

Ein Insider sagte: "Russell steigt seit Jahren in dem Hotel ab, und es ist Teil der Rock'n'Roll-Geschichte. Es ist in der Mitte von West-Hollywood und hat einen wunderschönen Garten. Man fühlt sich dort wie in einem Paradies. Zunächst war Katy begeistert, aber als ihr dann aufging, dass sie in einem Aufnahmestudio den Segen erhalten würden, lehnte sie auch diesen Vorschlag ab."