Jessica Simpson verspeiste Maden in Thailand

Artikel teilen

Jessica Simpson hat sich einer indischen Schönheitskur unterzogen. Während einer Reise nach Mumbai machte sich die US-Sängerin mit ayurvedischen Anwendungen vertraut. So spülte sie ihre Nase mit Salzwasser und ließ Öl über ihr Haar laufen. Der Höhepunkt ihres Asienurlaubs war ihr Aufenthalt in Thailand, wo sie gebratene Maden verspeiste, die ihren Stoffwechsel in Schwung bringen sollten.

Nachdem Simpson durch Lästereien ihres Ex-Freundes John Mayer öffentlich bloßgestellt worden war, kommt sie nun etwas zur Ruhe. Simpson sagte: "Ich glaube, dass ich auf der Reise meinen inneren Frieden gefunden habe. Ich habe etwas in mir entdeckt, von dem ich nicht wusste, dass es sich dort verbirgt."

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo