Jessica Biel auf dem Kilimandscharo

Klettern für einen guten Zweck: Eine Gruppe von Aktivisten und Stars, darunter die Schauspieler Jessica Biel (27) und Emile Hirsch (24), haben am Dienstag den Gipfel des höchsten Bergs Afrikas erreicht. Nach ihrer sechstägigen Kilimandscharo-Besteigung posierten sie für ein Foto auf dem 5.895 Meter hohen Gipfel. Dabei trugen sie ein Banner mit der Aufschrift "Send Water".

Das Team hatte die Kletter-Tour organisiert, um auf die Wassernot in der Welt aufmerksam zu machen und Spenden zu sammeln. Sieben Stunden waren sie am letzten Tag unterwegs, um den Gipfel zu erreichen. "Die letzten 48 Stunden waren die intensivste und körperlich anstrengendste Erfahrung meines Lebens", teilte Hirsch ("Into the Wild") auf der Webseite zur Expedition mit. "Wie durch ein Wunder haben wir es alle zusammen bis zum Gipfel geschafft".

Trotz eines Schneesturms in 4800 Metern Höhe hatte die Gruppe am Tag zuvor nicht aufgegeben. "Es ist recht rau hier oben", teilte Kletterin Elizabeth Gore per Satelliten-Telefon der Zeitschrift "People" mit. "Man sieht gerade drei Meter weit, es ist kalt. Ich habe sechs Lagen Kleidung an", sagte die Amerikanerin. Sie würden sich alle gegenseitig dabei helfen, die Kälte, die dünne Höhenluft und den Schlafmangel zu meistern.

Der äthiopische Musiker Kenna, der die Wasserschutz-Initiative ins Leben gerufen hat, führt die Tour an. Die Teilnehmer sammeln Spenden für Länder, in denen es an sauberem Trinkwasser mangelt.

INFO: www.summitonthesummit.com