Jay-Z plaudert über seine Zeit als Drogendealer

Rap-Star Jay-Z erinnert sich noch sehr genau an seine Zeit als Drogendealer in Brooklyn. "Man wird abhängig von dem Gefühl, der Unsicherheit und dem Adrenalin und der Gefahr dieses Lebensstils", sagte er Talkshow-Moderatorin Oprah Winfrey in einem Interview für deren Magazin "O".

Der 39-Jährige, der mit bürgerlichem Namen Shawn Corey Carter heißt, begann im Alter von 13 Jahren in seinem Viertel in Brooklyn Crack zu verkaufen. In seinem wilden Zeiten sei er sogar angeschossen worden, sagte er. Das Leben rettete ihm "göttliche Einmischung, und außerdem wusste niemand, wie man wirklich schießt", so der Rapper.