Henry Maske gefällt sich als Schmeling-Darsteller

Schauspiel-Novize Henry Maske (46) gefällt sich als Darsteller der Box-Legende Max Schmeling. "Ich denke, dass ich es besser gemacht habe, als es mir viele zugetraut haben", sagte Maske der dpa am Rande des 40. "Ball des Sports" am Samstag in Wiesbaden. "Ich bin ein sehr kritischer Mensch, aber ich hab' mich selbst von mir überzeugt."

Wenn die Biografie Schmelings (1905-2005) im Herbst in den Kinos anlaufe, sei ihm wichtig: "Dass die, die Max kannten, ihn in mir wiedererkennen." Und er wünsche sich, dass Schmeling "von oben zufrieden und stolz zuschaut. Es war ja sein Wunsch, dass ich ihn spiele". Weitere Ambitionen als Schauspieler habe er vorerst nicht, sagte der Ex-Box-Weltmeister. "Das war eine ganz spezielle Nummer." Regie führt der Deutsche Uwe Boll, der vor allem mit trashigen PC-Spiel-Film-Adaptionen einen eher etwas zweifelhaften Ruf als Filmemacher genießt.