Jessica Biel möchte auch anspruchsvolle Rollen

Happy Birthday: Jessica Biel wird 28

Als TV-Schauspielerin wurde sie berühmt, als Freundin von Justin Timberlake gerät sie immer wieder mal in die Schlagzeilen, aber Jessica Biel hat noch sehr viel mehr zu bieten: Für einen guten Zweck bestieg sie, die am 3. März ihren 28. Geburtstag feiert, kürzlich den Kilimandscharo.

Zusammen mit ihrem Kollegen Emile Hirsch (24) hatte sich Jessica Biel einer Gruppe von Aktivisten angeschlossen, um mit der Besteigung des Kilimandscharo auf die Wassernot in der Welt aufmerksam zu machen und Spenden zu sammeln. Nach sechs anstrengenden Tagen mit Schneestürmen und Eiseskälte erreichte die Gruppe schließlich am 12. Jänner den Gipfel des höchsten Bergs Afrikas (5.895 Meter).

Jessica Claire Biel, die auch "Jesse" genannt wird, wurde am 3. März 1982 in Ely, Minnesota geboren und wuchs in der Universitätsstadt Boulder in Colorado auf. Sie erhält zunächst eine musikalische Ausbildung und will Sängerin werden. Sie tritt in einigen Musicals auf, beginnt aber ab 1994 in Los Angeles als Model zu arbeiten und Werbespots zu drehen. Der Erfolg als Schauspielerin lässt bei ihr nicht lange auf sich warten. Als 14-Jährige wird sie durch die Serie "Eine himmlische Familie", die auch in Österreich ausgestrahlt wurde, bekannt. Biel spielt darin die älteste Tochter einer protestantischen Pastoren-Familie mit sieben Kindern. Ihr Film-Debüt gibt sie an der Seite von Peter Fonda in "Ulees Gold" (1997). Fonda wurde für seine anrührende Darstellung eines Vietnam-Veteranen, der seine beiden Enkeltöchter (Jessica Biel und Vanessa Zima) großzieht, für einen Oscar nominiert.

Als Jessica mit 18 Jahren oben ohne auf dem Titelblatt des "Gear Magazine" erschien, sorgte sie damit für einen Skandal. Die Produzenten von "Eine himmlische Familie" ließen sie daraufhin aus der Erfolgs-Serie herausschreiben. Darunter litten jedoch die Einschaltquoten und schließlich durfte die von Biel gespielte Mary Camden auf die Bildschirme zurückkehren. Insgesamt wurden von 1996 bis 2002 elf Staffeln der Familien-Saga gedreht.

Ab 2003 gelingt Jessica Biel mit gleich vier Filmen hintereinander der Sprung ins Grusel- und Action-Fach. In Michael Bays Remake des Horror Klassikers "Texas Chainsaw Massacre" spielt sie die Jugendliche Erin. In "Blade: Trinity" (2004) kämpft sie ein Jahr später an der Seite von Wesley Snipes gegen Vampire. In "Stealth" (2005) ist sie als Tarnkappenbomber-Pilotin an der Seite von Oscar-Preisträger Jamie Foxx zu sehen - der Film floppte aber fürchterlich an den Kassen. In "Next" (2006) spielt sie die Traumfrau von Hauptdarsteller Nicolas Cage, der in dem Film mit der Gabe ausgestattet ist, für zwei Minuten in die Zukunft sehen zu können, was einen ganzen Tross von Schurken und Agenten an seine Fersen heftet.

Mit dem Rollenangebot ist die hübsche Schauspielerin allerdings nur bedingt zufrieden: "Meine Ausstrahlung ist echt ein Problem. Sie ist der Grund, warum man mich zu vielen Vorsprechen gar nicht erst einlädt", klagte Biel im Interview mit dem Magazin "InTouch". Es sei frustrierend, für viele anspruchsvolle Projekte gar nicht erst angefragt zu werden. "Ich möchte dafür respektiert werden, eine gute Schauspielerin zu sein. Und nicht dafür, gut im Bikini auszusehen. Ich bestehe nicht nur aus Brüsten", betonte Biel, die derzeit mit "Valentinstag" in den Kinos zu sehen ist.