Die Argentinierin wird künstlich beatmet

Folksängerin Mercedes Sosa schwer erkrankt

Die argentinische Folksängerin Mercedes Sosa (74) ist schwer erkrankt und muss auf der Intensivstation eines Krankenhauses der Hauptstadt Buenos Aires künstlich beatmet werden. Die Künstlerin sei bereits vor elf Tagen wegen eines Leberleidens, das auch die Nieren und die Lunge in Mitleidenschaft gezogen habe, in die Privatklinik Trinidad gebracht worden, sagte ihr Bruder Cacho Sosa am Donnerstag.

"Sie wird künstlich beatmet, aber ihr Zustand ist zumindest stabil und hat sich ein klein bisschen gebessert", fügte er hinzu. Mercedes Sosa wurde seit den 1960er Jahren mit Liedern wie "Gracias a la vida", "Cancion con todos" oder "Alfonsina y el mar" weltbekannt. In diesem Jahr stellte sie das neue Album "Cantora" vor, das in ihrer Heimat schnell ein großer Erfolg wurde.