Dritter Teil von Falcos "Jeanny"-Serie aufgetaucht

Elf Jahre nach Falcos Tod sind unveröffentlichte Lieder des Sängers aufgetaucht, darunter der dritte Song seiner "Jeanny"-Trilogie. Die Songs seien im Archiv eines Frankfurter Tonstudios gefunden worden, berichtete die "Bild am Sonntag". Mit seinem Song "Jeanny" hatte der Falco 1995 einen Skandal ausgelöst, weil sich aus den Zeilen die Verherrlichung von Vergewaltigungen deuten ließ.

Mit "Coming Home" auf dem Album "Emotional" folgte Teil zwei. 1 Die wiederentdeckten Songs sollen am 4. Dezember auf dem Album "The Spirit never dies" in den Handel kommen. In dem Studio in Frankfurt hatte laut "Bild am Sonntag" Falcos Produzent Gunther Mende gearbeitet. Als er auszog, ließ er altes Tonmaterial da, das ihm Ende 2008 wegen eines Wasserrohrbruchs in dem Studio zugeschickt wurde.

Beim Abhören der Bänder seien dann vergessene Songs wie "Que pasa Hombre", "Poison" und "The Spirit never dies Jeanny Final" aufgetaucht. "Es waren die Mutterbänder von 1987, die ganz, ganz wenigen Stücke, auf denen man Falco auch singen hört", sagte Mende der Zeitung. 1998 starb Falco - Österreichs größter Popstar - bei einem Verkehrsunfall in der Dominikanischen Republik.