"Dexter"-Star Michael C. Hall hat Krebs

US-Schauspieler Michael C. Hall (38) kämpft gegen Krebs. Bei dem Star der Krimiserie "Dexter" wurde Hodgkin-Lymphom diagnostiziert, wie er laut US-Medienberichten in einer Erklärung bekanntgab. Der Tumor sei jedoch "behandel- und heilbar", hieß es.

Die Therapie gegen die Krankheit halte ihn auch nicht davon ab, zusammen mit seiner Frau, der Schauspielerin Jennifer Carpenter, bei den Golden Globes in Los Angeles am kommenden Sonntag aufzutreten. Hall ist für seine Rolle als Serienkiller für die begehrten Film- und Fernsehpreise nominiert. Der Schauspieler hatte sich als skurriler Leichenbestatter in der Fernsehserie "Six Feet Under - Gestorben wird immer" einen Namen gemacht. Die Dreharbeiten zur fünften Staffel von "Dexter" werde er in diesem Jahr wie geplant aufnehmen, so eine Sprecherin.