Depeche Mode dementieren Länder-Verwechslung

Die britische Kultband Depeche Mode hat dementieren lassen, dass ihr Frontmann Dave Gahan laut "NME" bei einem Konzert in Peru das Land mit seinem Nachbarstaat Chile verwechselt hat. Allerdings existiere ein Video auf dem Internetportal Youtube, indem die Verwechslung klar ersichtlich ist.

Auf dem Konzert in Lima verabschiedete sich Gahan von 30.000 jubelnden Fans mit den Worten: "Vielen Dank, Chile!". Damit dürfte er sich bei einigen Peruanern etwas unbeliebt gemacht haben, denn seit dem Grenzkrieg 1879-84 wird der südamerikanische Nachbar Chile mit Argwohn betrachtet.

Sollte Gahan das Land wirklich verwechselt haben, wäre er nicht der erste ausländische Künstler. Im Jahr 2004 rief eine Musikerin der mexikanischen Band RBD dem Publikum zu: "Lang lebe Chile!" Kurz darauf entschuldigte sie sich. Ein Jahr zuvor wandte sich Alanis Morissette mit den Worten "Danke, Brasilien" an ihr Publikum.