Garrett ist mit seinem neuen Programm auf Tour

David Garrett war ein eitles Kind

Stargeiger David Garrett war als Kind ziemlich eitel und weigerte sich standhaft, seine dicke Hornbrille zu tragen. Seine Augen seien schon damals sehr schlecht gewesen, aber seine Eltern hätten ihm nicht erlaubt, Kontaktlinsen zu tragen, erzählte der 29-Jährige bei einem Konzert in der Münchner Philharmonie. Ansonsten nimmt der blonde Garrett seinen Ruf als schönster Geiger mit Humor.

In der Münchner Philharmonie spielte der für seine Crossover-Musik bekannte Geiger sein derzeitiges "Classical Romance"-Programm mit klassischen Werken der Romantik. Begleitet wurde er dabei von der Staatskapelle Weimar. Bis zum November tourt Garrett weiter durch Österreich, Deutschland Luxemburg und die Schweiz.