Christopher Lee zum Ritter geschlagen

Der britische Prinz Charles hat Schauspiel-Legende Christopher Lee zum Ritter geschlagen. Er würdigte damit am Freitag im Buckingham Palace in London die Verdienste des 87-Jährigen für die Schauspielkunst. Weltberühmt wurde der Neo-Lord in den 50er Jahren als gruseliger Graf Dracula.

Auf der Leinwand ist er seit Jahrzehnten zu sehen - oftmals in der Rolle eines Bösewichts. Lee hat während seiner Karriere in mehr als 250 Film- und Fernsehproduktionen mitgewirkt.