Charlie Sheen verliert Werbevertrag

Charlie Sheen ist nach dem handgreiflichen Streit mit seiner Frau Brooke Mueller als Unterwäsche-Model nicht mehr gefragt. Wie "People.com" berichtete, hat der amerikanische Hersteller Hanes einen Werbespot mit Sheen für Unterhemden bereits Ende Dezember aus dem Verkehr gezogen.

In der Werbung war der Schauspieler an der Seite von Basketballstar Michael Jordan zu sehen. Sheen steht seit einem Jahr bei Hanes unter Vertrag. Mitte 2010 sollte der Deal ohnehin auslaufen, hieß es.

Sheen hatte nach einem heftigen Streit mit seiner Frau Brooke Mueller über Weihnachten einige Stunden im Gefängnis verbringen müssen. Die dritte Frau des Film- und Fernsehstars hatte die Polizei in Colorado um Hilfe gebeten. Mueller sagte der Notrufzentrale, dass ihr Mann sie mit einem Messer bedroht habe und sie um ihr Leben fürchte. Er streitet dies ab und behauptet, seine Frau sei betrunken gewesen. Nun muss Sheen vorerst von seiner Frau und den gemeinsamen Zwillingen, den zehn Monate alten Jungen Max und Bob, Abstand halten. Inzwischen ist er aber an den Set der Sitcom "Two and a Half Men" zurückgekehrt.