Vorzeige-Punk steckt den Alkohol nicht gut weg

Campino will nicht mehr besoffen sein

Campino (47), deutscher "Vorzeige-Punk" und Frontmann der Band Die Toten Hosen ("Eisgekühlter Bommerlunder"), ist dem Alkohol abhold. "Ich stecke es nicht mehr gut weg. Beziehungsweise: Ich habe es nie gut weggesteckt, nur damals war es einfach egal. Jetzt bin ich in einem Alter, wo ich nicht mehr besoffen auf der Straße gesehen werden möchte", sagte er in einem Interview der "Bild am Sonntag".

"Wenn man 20 ist und läuft völlig breit vor ein Halteschild, hat das was Romantisches. Jung und besoffen, verziehen. Alt und besoffen ist eher traurig", meinte Campino.