Bill Clinton aus dem Krankenhaus entlassen

Der frühere amerikanische Präsident sei wohlauf, nachdem ihm zwei Stents gesetzt worden waren, erklärte sein Sprecher Douglas Band in New York. Die beiden Gefäßstützen seien ihm im New Yorker Columbia Presbyterian Hospital in Manhattan eingesetzt worden. Clinton hatte mehrfach Probleme mit dem Herzen. Im September 2004 war ihm schon einmal ein Stent eingesetzt worden. Nach Problemen mit der Gefäßstütze, ein Röhrchen aus Gittergeflecht in der Ader, war er im März 2005 noch einmal behandelt worden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden