Ben Becker schläft bei eigenen Hörbüchern ein

Schauspieler Ben Becker (45) schläft bei seinen eigenen Hörbüchern ein. "Über die erste CD bin ich nie hinausgekommen", verriet Becker dem hessischen Privatradiosender FFH. "Ist so eine kuschelige Stimme", meinte er lachend. Der gebürtige Bremer mit dem markanten Bass liest unter anderem "Die Bibel", mit der er auch schon erfolgreich tourte, und nahm ein Hörbuch zu Jack Londons "Der Seewolf" auf.

Becker räumte in dem Gespräch außerdem ein, dass er in seiner Jugend ein miserabler Fußballer gewesen sei. Er habe viele Eigentore geschossen. "Ich musste dann bei den Mädchen stehen." Das sei "aber auch nicht schlecht" gewesen.

An Heiligabend lässt Becker seinen Stiefvater, den Schauspieler Otto Sander, die Weihnachtsgeschichte vorlesen. Von ihm habe er gelernt, mit seiner Stimme umzugehen. Zuvor gönnt sich Becker noch ein besonderes Vergnügen und schaut von der Straße anderen Leuten in die feierlich geschmückten Stuben: "Das ist wunderschön, so ein Moment der besonderen Stille, Feierlichkeit. Das mag ich gerne, bei anderen Leuten in die Fenster gucken an Weihnachten."